Dugarun :: Forenübersicht :: Registrieren :: Anmelden

NAME:  speichern
 P455W0R7:   
 
   
 
zurück zum Forum
Palantír
1 / 1   neues
Thema
Hic sunt dracones! Erinnerungen an die Zukunft der terra incognita und ihrer Könige und Richter, Magier und Wissenschaftler, Alchemisten und Deuter, Marktschreier und Spielleyt. Altes, neues, gewesenes und werdendes, tief und verborgen wie vom Himmel hell.
Keine neuen Beiträge
Piraten, Piraten, überall Piraten! (BansheeOne)
Letzte von 4 Antworten: Mittwoch, 23. Januar 2013, 17:00 Uhr (Akareyon) >
Keine neuen Beiträge
Der Ismus (Akareyon)
"Ismus ist struktureller Antiismus": wie ein Glaubenssystem unsere Vernunft, unser Gefühl und unseren Körper verstümmelt und der Aufklärung im Wege steht -- und was sich dagegen tun läßt.
Letzte von 6 Antworten: Donnerstag, 12. April 2012, 19:40 Uhr (BansheeOne) >
Keine neuen Beiträge
Occupy KNAX (Akareyon)
Finanzkrise: Sparkassen im Monolog. Ein Märchen über die Fehlentwicklungen der Globalisierung
Letzte von 0 Antworten: Montag, 26. Dezember 2011, 1:33 Uhr (Akareyon) >
Keine neuen Beiträge
Cassini entdeckt Todesstern! Update: Der Puter ist gelandet (BansheeOne)
Letzte von 2 Antworten: Freitag, 14. Januar 2005, 21:33 Uhr (BansheeOne) >
Keine neuen Beiträge
Der "Future Now"-Thread (BansheeOne)
Letzte von 6 Antworten: Freitag, 10. Dezember 2004, 20:05 Uhr (BansheeOne) >
Keine neuen Beiträge
Gegenseitigkeitsprinzip (Maggi)
Letzte von 0 Antworten: Dienstag, 10. Februar 2004, 15:26 Uhr (Maggi) >
Keine neuen Beiträge
Der Mars ist ... naß (BansheeOne)
Letzte von 5 Antworten: Donnerstag, 29. Januar 2004, 16:24 Uhr (Akareyon) >
Beiträge der letzten ( 7 | 14 | 30 | 365 ) Tage / alle
  neues
Thema


schreiben
antworten
umfragen
bearbeiten
löschen
moderieren

Obligates
Palantír
Tandaradei
Ex Libri
Film und Bild
In taberna quando sumus
Verweise

Dugarun
Memversuche




Everything in our age has, when carefully examined, this fundamentally undemocratic quality. In religion and morals we should admit, in the abstract, that the sins of the educated classes were as great as, or perhaps greater than, the sins of the poor and ignorant. But in practice the great difference between the mediaeval ethics and ours is that ours concentrate attention on the sins which are the sins of the ignorant, and practically deny that the sins which are the sins of the educated are sins at all. We are always talking about the sin of intemperate drinking, because it is quite obvious that the poor have it more than the rich. But we are always denying that there is any such thing as the sin of pride, because it would be quite obvious that the rich have it more than the poor. We are always ready to make a saint or prophet of the educated man who goes into cottages to give a little kindly advice to the uneducated. But the medieval idea of a saint or prophet was something quite different. The mediaeval saint or prophet was an uneducated man who walked into grand houses to give a little kindly advice to the educated.

Gilbert Keith Chesterton (Heretics, XIX)






[ powered by phpBB 2 | Impressum ]