Dugarun :: Forenübersicht :: Registrieren :: Anmelden

NAME:  speichern
 P455W0R7:   
 
   
 
zurück zum Forum
Verweise
Löst die Plasma-Kosmologie die Urknall-Theorie ab?
1 / 1 antworten

Akareyon

Löst die Plasma-Kosmologie die Urknall-Theorie ab? (verfasst: Samstag, 31. Dezember 2011, 17:37) #

Über ein Interview mit Eric J. Lerner stößt man auf die Plasma-Kosmologie, die ein herzergreifend einfaches Modell (Plasma, so wie in Fernseher) zur Erklärung der Geschehnisse galaktischer und universaler Ausmaße liefert und ohne "Dunkle Energie" auskommt, die postuliert werden muß, um die Hypothese vom Urknall (die nur die Frage nach dem Anfang, der Zeit, der "prima causa" und dem Sinn-an-sich in die Unendlichkeit verlagert) zu stützen.

Die Urknalltheorie ist im Wesentlichen eine kreationistische Philosophie. Sie ist kreationistisch, weil sie die Tür zu einem übernatürlichen Ursprung des Universums selbst öffnet, und auch weil sie im Grunde besagt, dass das Universum absurd scheint. Wir sollen daran glauben, weil die Experten sagen, dass sie wahr ist.


Mehr dazu auf plasmacosmology.net


antwort mit zitat
   antworten



schreiben
antworten
umfragen
bearbeiten
löschen
moderieren

Obligates
Palantír
Tandaradei
Ex Libri
Film und Bild
In taberna quando sumus
Verweise

Dugarun
Memversuche




It has been usual for men to think and to say, "Many men are slaves because one is an oppressor; let us hate the oppressor." Now, however, there is among an increasing few a tendency to reverse this judgment, and to say, "One man is an oppressor because many are slaves; let us despise the slaves." The truth is that oppressor and slave are cooperators in ignorance, and, while seeming to afflict each other, are in reality afflicting themselves.

James Allen (As A Man Thinketh, 1902)






[ powered by phpBB 2 | Impressum ]