Dugarun :: Forenübersicht :: Registrieren :: Anmelden

NAME:  speichern
 P455W0R7:   
 
   
 
zurück zum Forum
In taberna quando sumus
Getrennt aus "Time? What is Time?"
1 / 1 antworten

pamela

(verfasst: Sonntag, 9. November 2003, 22:35) #

also ich bin etwas enTtäuscht, ich dachte du wartest deine homepage ein bißchen besser,
aber egal, ich find sie(SIE) trtzdem klasse...mach weiter so.ich schreibe übrigends auch ein buch, naja, ich versuche es jedenfalls...wwennn du (oder ihr hier im forum mal das manuskript haben wollt, lass ich es ich es euch gerne zukommen...per mail... so ca. 1 Mb

gruß pamela

ES GIBT KEIONE DUMMEN FRAGEN, NUR DUMME ANTWORTEN


antwort mit zitat

pamela

(verfasst: Sonntag, 9. November 2003, 22:41) #

seid nicht so sauer, komm grad von einer superfete bei nem kumpel, und die tastatur i9st grad nicht mein bester freund

gruß pamala :-II))

ES GIBT KEIONE DUMMEN FRAGEN, NUR DUMME ANTWORTEN


antwort mit zitat

Akareyon

(verfasst: Montag, 10. November 2003, 12:50) #

Hallo Pam :-) Ein herzliches Willkommen in den Dugarun-Foren!

Nun, wie ich in diesem sehr wichtigen Post schrieb, ist das Board weit davon entfernt, jeden Tag ein neues Post verzeichnen zu können. Weil es (noch) kein Board im eigentlichen Sinne ist. Und noch lange nicht fertig.

Tatsächlich habe ich deinen Beitrag nur wenige Stunden nach Erstellung gelesen - und habe mich sehr über deine Registrierung hier gefreut. Sehr klasse fand ich, daß du genau das andere Extrem der Zeitwahrnehmung zur Sprache gebracht hast. Dennoch hielt es nicht für nötig, sofort darauf einzugehen, denn manche Sachen wirken besser, wenn man sie nicht zerredet. Dein Post war ein Beispiel dafür.

Ich danke Dir dennoch für das Lob. Wenn du nichts dagegen hast, würde ich deine beiden letzten Beiträge und diesen hier gern ins Feedback-Forum (Wubschnot) verschieben. Und wenn du mir mal dein Manuskript an me@akareyon.com schickst, können wir beide ja mal was dazu schreiben und ins Literatur-Forum (Codices und Ibux) stellen ;-)


antwort mit zitat

pamela

(verfasst: Dienstag, 11. November 2003, 1:31) #

ok, wenn interesse besteht werde ich das mal schicken, muß es nur noch ein wenig nachbearbeiten.
das war nicht böse gemeint -> ich meine wegen fehlender reaktion deinerseits zu meinem post, man hat ja schließlich auch noch andere sachen um die ohren ;)

gruß pamela

ES GIBT KEIONE DUMMEN FRAGEN, NUR DUMME ANTWORTEN


antwort mit zitat
   antworten



schreiben
antworten
umfragen
bearbeiten
löschen
moderieren

Obligates
Palantír
Tandaradei
Ex Libri
Film und Bild
In taberna quando sumus
Verweise

Dugarun
Memversuche




Everything in our age has, when carefully examined, this fundamentally undemocratic quality. In religion and morals we should admit, in the abstract, that the sins of the educated classes were as great as, or perhaps greater than, the sins of the poor and ignorant. But in practice the great difference between the mediaeval ethics and ours is that ours concentrate attention on the sins which are the sins of the ignorant, and practically deny that the sins which are the sins of the educated are sins at all. We are always talking about the sin of intemperate drinking, because it is quite obvious that the poor have it more than the rich. But we are always denying that there is any such thing as the sin of pride, because it would be quite obvious that the rich have it more than the poor. We are always ready to make a saint or prophet of the educated man who goes into cottages to give a little kindly advice to the uneducated. But the medieval idea of a saint or prophet was something quite different. The mediaeval saint or prophet was an uneducated man who walked into grand houses to give a little kindly advice to the educated.

Gilbert Keith Chesterton (Heretics, XIX)






[ powered by phpBB 2 | Impressum ]